26 Januar 2012

[Rezension] Finsteres Gold - Carrie Jones

4 DREAMS left | leave a DREAM
 Titel: Finsteres Gold
Originaltitel: Captivate
Reihe: Need-Reihe
Autor: Carrie Jones
Verlag: cbt
Preis (broschierte Ausgabe): 14,99 Euro
Seiten: 325
Erscheinungsdatum: Mai 2011

Klapptext

Zara und ihre Freunde haben den Kampf gegen Zaras Vater, den umbarmherzigen Elfenkönig, gewonnen. Sie halten ihn gefangen – sie kontrollieren seine Macht. Aber das Problem ist damit noch lange nicht gelöst, denn die Schwächung des Königs ruft neue Thronanwärter auf den Plan. So auch den jungen Astley, der vollmundig verspricht, dafür zu sorgen, dass Elfen, Menschen und Werwölfe in Zukunft friedlich miteinander leben können. Für Zara hört sich das gut an. Aber Zaras Freund Nick, der Werwolf, rast vor Eifersucht. Erst recht, als der Elf Astley noch eine Prophezeiung ausspricht, die unglaublicher nicht sein könnte: Zara und Nicks Liebe wird enden – und Zara sei vom Schicksal auserkoren, Astleys Elfenkönigin zu werden ...


Auf den Punkt 

Gutes Buch mit ein paar kleineren Schwächen.

Rezension

Okay, wieder mal kann man sagen, der Klapptext ist falsch. Nein, keine Angst, eine Dreiecks-Geschichte gibt nicht, ich hoffe mal, das bleibt auch so. Nick ist auch nicht wirklich eifersüchtig auf Astley und Zara steht jetzt auch nicht wirklich auf ihn und auch nein, Zara ist nicht auserkoren seine Elfenkönigin zu werden, sondern ist allgemein, dank ihrer Herkunft, einfach gut als Elfenkönigin geeignet. 
So, nachdem ich diese Punkte jetzt klargestellt habe, kommen wir nun mal dazu, wie mir persönlich das Buch gefallen hat. 
Der Schreibstil ist, genau wie im ersten Buch, gut. Total witzig und ironisch erzählt uns Zara ihre Geschichte, somit hat man immer wieder etwas zu schmunzeln. Die Kapital fangen fast immer mit den sogenannten "Elfen-Tipps" an. Kleine Ratschläge und Warnungen, wie man mit Elfen umzugehen hat, was wirklich sehr gelungen ist. Der aufmerksame Leser wird übrigens feststellen, dass sie die Tipps im Laufe des Buches auf Grund der Ereignisse ein wenig verändern, wie und warum sei nun nicht verraten ;)
Die Charaktere haben mich eigentlich auch fast alle überzeugt. Die meisten knüpften genau an Band eins an und waren genauso liebenswert und stellenweise komisch, wie man es gewöhnt war. Der neu eingeführte Charakter Astley ist auch sehr interessant, doch bei ihm bin ich mir noch nicht sicher, ob er nun wirklich die Wahrheit sagt und wirklich nur gutes will, oder ob in Teil drei vielleicht doch noch ein Geheimnis um ihn gelüftet wird. Aber auch ihn mochte ich. 
Der kleine Wermutstropfe war jedoch Nick. Fand ich ihn in Band eins wirklich toll und liebenswert, ging er mir hier doch ein bisschen auf den Keks. Ständig hatte er irgendwie etwas zu meckern oder lies den Macho heraushängen. Und auch bei ihm hatte ich das Gefühl, dass er irgendwie etwas zu verbergen versucht hat, nur was ist hier die Frage? ;)
Die Geschichte an sich war gut. Sie hat mich unterhalten, war witzig, aufregend, traurig und manchmal auch überraschend. Tatsächlich muss man nicht allzu lange warten, bis etwas in diesem Buch passiert und schon überschlagen sich die Ereignisse. Manche waren wirklich sehr überraschend mit anderen habe ich irgendwie gerechnet, aber trotzdem hat es Spaß gemacht zu lesen. Schade fand ich nur, dass die Autorin am Ende für meinen Geschmack etwas zu schnell fertig wurde. Sie arbeitete auf einen Konflikt hin, den es dann aber nicht wirklich gab, weil sie schnell eine Art Kaninchen aus dem Hut zaubert um ja nicht zu viele Seiten schreiben zu müssen ;) Auch einen Showdown am Ende kann man hier vergeblich suchen. Nichts desto trotz möchte man, wenn man diesen Teil beendet hat, sofort den nächsten Teil lesen, da man wissen möchte, wie das ganze nun weitergeht.


Fazit

Ein guter zweiter Teil, der leider ein wenig den Charme von Teils eins eingebüßt hat. Romantisch wird es nur noch an wenigen Seiten und Nick und Zara sind selten alleine. Aber die anderen Dinge, die im Buch passieren, machen dieses Defizit wieder weg, weswegen ich dieses Buch gerne gelesen haben. Alle die Teil eins mochten, dürfen gerne auch Teil zwei lesen. Wer nicht mit allzu viel Romantik rechnet, wird auch hier nicht enttäuscht sondern gut unterhalten. Alles in allem ein ganz gutes Buch.

Stil (4/5)
Charaktere (4/5)
Humor (3/5)
Gefühl (3/5)
Spannung (3/5)
 4 von 5 Dreamcatchers

Kommentare:

  1. Da Buch steht schon ewig in meinem Regal, dabei fand ich "Flüsterndes Gold" recht gut zu lesen. Ok, du klingst jetzt nicht 100% begeistert, aber ein Blick hinein scheint sich wirklich zu lohnen. Mal sehen, wann ich das endlich mal schaffe. Ich kann mich derzeit nämlich kaum entscheiden, was als nächstes gelesen wird. Doch, wenn ich an des Ende des ersten Teils denke, ist ja noch viel drin. Schöne Rezi! :)

    LG Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also, ein super mega tolles Buch ist es nicht, aber so für zwischendurch durchaus mal lesenwert. Und wenn man nicht allzu hohe Erwartungen hat, wirds einem auch gefallen :) Also nimm dir das als nächstes, find es immer spannend, ob andere es ähnlich sehen wie ich^^

      Löschen
  2. Hallo :)
    Ich bin grade über deinen Blog gestolpert und möchte erstmal sagen,dass er echt ein tolles Design hat und auch der Header gefällt mir gut :)
    Außerdem zum Buch:Ich mag Flüsterndes Gold mehr als Finsteres Gold,dafür hat es aber ein sehr wunderschönes Cover.Es ist jetzt nicht der unbedingt Kracher,aber ich mag es sehr :)
    LG
    Lisa
    http://fliegende-gedanken.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Stimmt, das Cover ist wirklich total schon, auch wenn die Geschichte ein bisschen schlechter ist, als Teil ein. Bleibt ja noch Teil, der hoffentlich ein toller Abschluss der Reihe wird.

      Löschen