08 Juli 2012

[Rezension] Finding Sky - Joss Stirling

6 DREAMS left | leave a DREAM
Titel: Finding Sky
Reihe: Die Macht der Seelen
Autor: Joss Stirling
Verlag: dtv
Preis (gebundene Ausgabe): 16,95 Euro
Seiten: 464
Erscheinungsdatum: 1. Mai 2012


Klapptext

Kein Wunder, dass die 16-jährige Sky Bright Neuanfänge hasst - zu oft wurde sie in ihrem Leben schon entwurzelt. Ihre Begeisterung hält sich daher in Grenzen, als sie mit ihren Adoptiveltern von London nach Colorado ziehen muss und wieder einmal die Neue ist. Doch wider Erwarten wird sie an der Wrickenridge High freundlich aufgenommen. Von fast allen. Denn einer bleibt unnahbar: Zed Benedict, der mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn außer Sky offenbar sogar Lehrer und Mitschüler einschüchtert.

Die Macht der Seelen führt sie zusammen

Auch wenn sie es sich erst nicht eingestehen will, fühlt Sky sich trotz allem zu dem geradezu unverschämt gut aussehenden Zed stark hingezogen. Und dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin steif und fest behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm auch glauben - denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, die sie für längst verschüttet hielt und vor der sie eine Höllenangst hat ...


Auf den Punkt

Zwieschneidiges Schwert!



Rezension 

Finding Sky habe ich mir letztens auf Grund der vielen positiven Rezensionen gekauft und hatte deswegen dementsprechend hohe Erwartungen. 
Über Sky und Zed als Liebespaar kann man wirklich nicht meckern. Wirklich super, dass wir hier endlich mal ein Buch vor uns haben, in dem es nicht nach 3 Sekunden kennen lernen die große Liebe ist, sondern alles sehr langsam und vorsichtig von statten geht, was mir definitiv mehr gefällt.
Trotzdem hatte ich definitiv große Startschwierigkeiten. Schon nach den ersten Seiten empfand ich das Buch als nicht besonders überragend. Beim Weiterlesen bestätigte sich dann meine Vermutung auch direkt, dass wir hier das klassische "Romantasy-Schema" vor uns haben (Worüber ich mich dann gleich mal *hier* aufgeregt habe). Die Hälfte des Buches passiert nichts überraschendes, nichts, was man so nicht schon so kennt und auch im allgemeinen wirklich nicht viel. 
Wenn ich nicht zum einen Sky doch sehr gern hatte, auch wenn hier mal wieder den schüchternen Mädchentyp vor uns haben, der ja angeblich ach so hässlich ist, aber in wirklichkeilt dann doch mega toll aussieht, war sie mehr sympathisch, vor allem wenn sie dann hin und wieder doch mal etwas anders handelt, als man es von ihr erwartet oder wenn sie einen besonders tollen Spruch raus haut. Zum anderen war der Schreibstil mal wieder typisch Jugendbuch, sehr umgangssprachlich aber doch so, dass man zügig weiterlesen konnte.
Trotzdem habe ich mich zwischendrin wirklich gelangweilt, weil bis zu Hälfte nicht viel mehr passiert, als dass Sky mit Zed oder ihren anderen Freunden über irgendetwas redet.
Ich war sogar fast schon versucht, das Buch enttäuscht weg zu legen, doch dann... plötzlich ganz unerwartet kam dann doch noch ziemlich Fahrt in das Buch! Ich konnte es selbst kaum glauben, als Sky plötzlich entführt wird und ihre Entführer wirklich beängstigende Talente haben... Tatsächlich wurde es verdammt spannend und man musste sich bis zu letzt fragen, wie das nur ausgehen kann und was nun aus unserem Liebespaar eigentlich wird. 
Das Ende war dann auch total zufriedenstellen. Nicht so kitschig, wie der Anfang befürchten lässt sondern sehr solide und ohne Wünsche offen zu lassen.

Fazit

Ein wirklich zweischneidiges Schwert. War die erste Hälfte sehr langweilig, haut es die zweite Hälfte, voll Spannung und Überraschungen doch mal raus. Fans von Twilight, Göttlich verdammt und ähnlichen Reihen dürfen sich dieses Buch gerne mal anschauen, da es sehr viele Parallelen aufweist. Leute, die schon diese Bücher nicht mochten oder nicht schon wieder ein ähnliches Buch lesen wollten, sollten dann doch die Finger davon lassen. Ich überlege gerade noch, ob ich den zweiten Teil lesen soll, denk aber schon, dass ich dem nächsten Buch eine Chance geben werde.

Stil (3/5)
Charaktere (4/5)
Humor (3/5)
Gefühl (4/5)
Spannung (2,5/5)

3 von 5 Dreamcatchers

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch ganz ok. Es hat Spaß gemacht es zu lesen. Bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzungen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wenn man es im ganzen sieht, fand ich das Buch auch ganz okay, allerdings hat mir eben der Spaß ab und zu ein bisschen gefehlt ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich ja wahnsinnig auf das nächste Buch - weil dann endlich das Böse mehr in Erscheinung tritt.

    Ich kann deine Meinung aber nachvollziehen. Der erste Teil ist wohl eher was für Leute, die diese Art von Büchern lieben - so wie mich :D Aber der zweite 'Teil' hat mir dann auch besser gefallen ;-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
  4. Das ist gut zu wissen, dann steht der zweite Teil nicht umsonst auf meinem Wunschzettel ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, ich muss ja gestehen: ich habe "Finding Sky" abgebrochen. Vielleicht hätte ich noch etwas warten sollen, aber es passt schon, was du beschreibst und irgendwie konnte ich mich dann nicht mehr aufraffen. Außerdem hat meine Schwester die ersten beiden Teile auf englisch gelesen (sie war ja begeistert) und so weiß ich jetzt trotzdem wie es ausgegangen ist. Schon praktisch! Den zweiten Teil fand die Sandi übrigens auch lesenswert, allerdings auch schwächer & kitschiger als den ersten Teil. ;)

    LG, Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hättest du wirklich, hast fast was verpasst ;) Hmm, das motiviert mich ja dann schon wieder weniger, den zweiten Teil zu lesen... Wenn er schlechter is als Teil 1 würd ich ihn dann auch nicht mehr weiterlesen wollen^^

      Löschen