02 Mai 2017

[31 Wochen, 31 Bücher] Ein Buch, das ich von jemamdem empfohlen bekommen habe

1 DREAMS left | leave a DREAM


Einige Bücher habe ich nun schon empfohlen bekommen, wobei ich jetzt mal die Empfehlungen auf verschiedenen Blogs weglasse, sonst könnte ich mich nicht entscheiden^^
Lust mitzumachen? Infos und die Fragen findet ihr hier.

Ein Buch, das mir eine Freundin empfohlen hat

Die Tribute von Panem - Susanne Collins
Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben? 

Glaubt es oder glaubt es nicht, ich wollte Panem erst gar nicht lesen. Eine Freundin hat mir damals (lange vor meiner Zeit als Buchblogger) von diesem Buch erzählt und meinte, es wäre mega toll. Ich war jedoch skeptisch, weil ich eigentlich nicht lesen wollte, wie sich irgendwelche Kinder in einer Arena abschlachten. Aber nachdem sie mir mehrmals versichert hat, dass man es gelesen haben muss, hab ich mir mal den ersten Band gekauft - und konnte dann auch nicht mehr aufhören zu lesen. Noch heute bin ich ihr für diesen Tipp ziemlich dankbar und ich denke, gerade Panem hat sehr stark meinen Lesegeschmack geprägt.

Zu welchem Buch könnt ihr eine ähnliche Geschichte erzählen? Oder gibt es eine Empfehlung, die euch so gar nicht gefallen hat?

1 Kommentar:

  1. Hi!

    Oh, Panem - ich weiß gar nicht mehr, wie ich zu diesem Buch kam ... nur noch, dass mir alle drei Teile super gefallen haben :D

    Empfohlen bekomme ich im "realen Leben" eigentlich nie was, da bin ich immer die, die den anderen Bücher empfiehlt *lach*
    Aber durch Blogs bekomme ich natürlich einiges mit, gerade bei den Bloggerinnen, bei denen ich öfters vorbeischaue und weiß, dass sie einen ähnlichen Lesegeschmack haben wie ich (natürlich auch die männlichen Blogger!)

    Ein Beispiel was mir einfällt ist "Glück ist eine Gleichung mit 7" - weder Titel noch Cover hätten mich angesprochen, aber eine Rezension bei Sasijas Tardis hat mich total neugierig gemacht und ich fand das Buch wirklich super! (das verlos ich übrigens auch grade)

    Bei Krimis bzw. Thrillern geht die Empfehlung allerdings desöfteren daneben, "Blutsommer" war glaub ich eins davon, was sehr empfohlen wurde, und mir hats gar nicht gefallen. Überhaupt bei Thrillern, die andere super spannend finden, ist es mir oft zu zäh und unspektakulär.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen