26 Juni 2017

[ReReadRezi] Die Tribute von Panem, tödliche Spiele - Suzanne Collins

2 DREAMS left | leave a DREAM




Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben?



Titel: Tödliche Spiele | Reihe: Die Tribute von Panem | Autor: Suzanne Collins  | Übersetzer: Sylke Hachmeister / Peter Klöss | ISBN: 978-3-8415-0134-9
Bei Oetinger kaufen  


Meinung zum ReRead

Gelesen habe ich es, weil....
Ich durch unser Werwolfspiel im Panemsetting auf LB total Lust auf die Reihe bekommen haben. Außerdem ist es schon eine Weile her, dass ich die Bücher das letzte Mal gelesen habe und ich wusste gar nicht mehr alles so im Detail

Besonders gefallen hat mir...
Die Umsetzung der Spiele gefällt mir eigentlich immer wieder aufs Neue. Ich mag es total, wie Katniss während der Spiele immer mal etwas für die unwissenden Leser erklärt, ohne das es Überhand nimmt. Außerdem finde ich es toll, wie sie mit Haymitch kommuniziert.

Weniger gefallen hat mir...
die "Liebesgeschichte". Ich weiß gar nicht mehr so genau, ob mich das schon immer gestört hat, aber diese Mischung aus Fake und Echt und das wirklich übertriebene Geturtel wirkt schon ziemlich lächerlich auf mich. Aber so lange es dem Kapitol gefällt^^

Außerdem aufgefallen ist mir...
Das ich den Film und das Buch total vermischt habe. Teilweise dachte ich "ah, jetzt passiert gleich XY" und dann musste ich feststellen, dass das nur im Film so war.

Insgesamt bleibt meine Meinung zum Buch...
gleich. Ich war beim ersten Lesen begeistert und bin es auch jetzt wieder. Figuren, Setting, Schreibstil - alles passt und schafft es mich gleichzeitig zu fesseln und zu gruseln. 

Kommentare:

  1. Hallo Lena,

    bei mir liegt das Lesen mittlerweile auch schon wieder eine Weile zurück, weshalb ich mittlerweile auch mit dem Gedanken spiele, die Trilogie zu re-readen. Wäre auch mal interessant, ob sich mein Bild davon dann verändert. Wobei ich im Gegensatz zu dir den Film nicht gesehen habe und dementsprechend zumindest diesbezüglich nicht verwirrt wäre. :D Allerdings mochte ich schon damals die Liebesgeschichte generell nicht sonderlich.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      also bei mir ist es meistens so, dass ich irgendwas neues an den Büchern entdecke, aber sie immer noch mag^^
      Die Liebesgeschichte finde ich an sich eigentlich ganz süß, aber mir war nicht bewusst, wie nervig die zwei am Anfang sind. Gerade Katniss benimmt sich ja echt ziemlich bescheuert :D

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen