02 Juli 2017

[Dies und Das] Monatsgeplauder Juni

4 DREAMS left | leave a DREAM
Ich weiß, eigentlich habe ich mich von diesen monatlichen Rückblicken immer irgendwie ferngehalten. Aber da bei mir aktuell einfach so viel los ist und ich deswegen mal mehr und mal weniger Zeit habe hier vorbei zu schauen, möchte ich das jetzt doch mal versuchen^^



Was war so los bei mir?

Im Referendariat
Der letzte Monat bestand aus zwei Wochen Ferien. In diesen habe ich echt wenig gemacht, aber meine Unterrichtsbesuche waren ja für dieses Jahr vorbei und die aktuellen Themen schon fast abgeschlossen. Da ich mich ja mit meinem Mentor immer absprechen muss, war es auch schwer dann schon das neue Thema zu im voraus zu planen. Das habe ich einmal versucht und musste dann alles wieder umwerfen :/
Ansonsten läuft es in der Schule mal besser und mal schlechter. Es gibt Stunden, da klappt alles und ich bin sehr zufrieden mit mir und Stunden, die sehr chaotisch sind, was entweder an mir oder an den Kindern liegt. Während der großen Hitze war es besonders schlimm auf beiden Seiten :D

Im Bücherregal
Da ich ja nicht so viel zu tun hatte, habe ich die Ferien genutzt, um endlich mal wieder ein bisschen zu lesen. Klar, ich komme immer noch nicht auf die Masse an Büchern, wie andere, aber das ich fast vier Bücher beendet habe, ist ja auch schon mal was. Und ich habe auch recht gute Bücher erwischt, wie ihr an meinen Rezis (hier, hier und hier) sehen könnt. Am meisten begeistert hat mich aber mein reread zu Panem. Hach, das war wieder mal toll.
Im Regal eingezogen ist erst kurz vor Ende des Monats die Magie der tausend Welten - Die Mächtige von Trudi Canavan. Ich habe schon angefangen und werde bis jetzt auch nicht enttäuscht. Ihre Bücher sind einfach immer großartig ♥

Und sonst so?
Neben Ref und Lesen, hatte ich diesen Monat leider mit einem kaputten Auto zu kämpfen, was mich ziemlich genervt hat. Außerdem hab ich das Geld eigentlich nicht so dicke, dass ich mal locker so eine Reparatur bezahlen kann. Mal schauen, was da noch bei raus kommt. Bahnfahren ist auf jeden Fall wirklich krass teuer, fast 20€ für 50km. Mit dem Auto kann ich für den gleichen Preis bestimmt 200km fahren oO

Kommentare:

  1. Kopf hoch - das mit dem Auto bekommst du bestimmt hin. Ich weiß wovon ich rede, denn unser Auto hat sich Ende März von uns verabschiedet. Es hat einfach angefangen, im Motorraum zu brennen. Wir hatten Glück im Unglück und konnten den Brand schnell löschen, aber es war trotzdem ein wirtschaftlicher Totalschaden. Natürlich war das ärgerlich, aber im Nachhinein können wir echt froh sein, dass nichts schlimmeres passiert ist. Natürlich musste dann ein neues Auto her, was uns finanziell auch nicht wirklich in den Kram gepasst hat. Aber jetzt sind wir wieder mobil und alles ist in Ordnung. Deswegen glaube ich, dass du dieses Problem auch gelöst bekommst. Drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen!! LG Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      oh, das klingt echt gruselig. Bei mir hat mal die Heizung fast gebrannt, aber ich hab es noch gemerkt, bevor es zu schlimm wurde :/

      Danke, ich habe das Problem jetzt auch gelöst und sooo schlimm ist es auch nicht. Es ist nur irgendwie ein unnötiges Ärgernis. Und mir haben alle ans Herz gelegt, mir doch demnächst ein neues Auto zu kaufen. Leider muss ich damit noch etwas warten.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  2. Huhu,

    ich lese im Monat auch selten viel mehr, weiß auch nicht, wie andere das immer schaffen. :O
    "Panem" fand ich damals auch echt gut, aber ich glaube Re-readen würde ich sie trotzdem nicht so schnell. XD Liegt vllt auch daran, dass die Filme ja recht nah an den Büchern sind und ich die auch alle erst vor Kurzem nochmal gesehen habe.

    Mein Auto meinte im Juni auch, der Auspuff könne ja mal abfallen. >.< Das war auch krass teuer und ich habe mich soooo geärgert, weil mein Stiefvater mir das für 1/3 des Preises hätte reparieren können, aber weil ich ja gerade erst 250km weit weggezogen bin, ging das natürlich nicht. :( Dabei hatte ich nach dem doch recht teuren Umzug auch nicht unbedingt das Geld für eine teure Reparatur übrig. :( Und ohne Auto komme ich total schlecht zur Arbeit. >.<
    Aber es gibt schlimmeres. :P

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      na ja, wenn ich wirklich viel Zeit hätte und vier oder fünf Stünden täglich lesen würde, könnte ich das auch :D Leider schaff ich es aber auch nicht, mich so lange auf ein Buch konzentrieren zu können. Bei einem guten Buch geht das mal, aber täglich wäre mir das zu viel.

      Na, genau so war das bei mir auch, inklusive der 250km und dem Umzug. Nur, dass man Stiefvater durch Cousin ersetzen kann :D
      Ich hab jetzt mein Auto auch wieder und es fährt, hätte diese kosten nur gerne vermieden, wenn ich die Wahl gehabt hätte.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen